Home | Impressum 
                  
Henne-Ei Problem/Lösung
 

Die transzendentale Frage «Was war zuerst da – die Henne oder das Ei?» war zu Charles Darwins Zeiten ein vieldiskutiertes Thema. Die Logik der Aussage des „Henne-Ei-Problems“ diente als Metapher, zur weiteren Diskussion über den ursprünglichen Auslöser einer Kausalkette. Welche Ursache hatte welche Wirkung, welche Wirkung hatte welche Ursache. Darwin musste sich an die vergangene evolutionäre Zeitschiene halten, Mobil ohne Fossil e.V. muss das nicht!

Wir wissen, was zuerst in Deutschland da war – das Auto, der FlexiFuel!

Vier Jahre hat es gedauert, bis der in Deutschland produzierte und nach Schweden verkaufte Wagen, auch in Deutschland verkauft werden durfte. Seit dem 10. August 2005 ist der Markt frei! Der FlexiFuel kann mit seinem Bio-Power-Antrieb, bei Ford- und Saab-Händlern gekauft werden.

Kausal (wäre) ist, dass sich nun eine Infrastruktur um den FlexiFuel bildet.

Einfach ist das nicht, wie sich zeigt!

Vereinzelt fahrende Flexi-Fuel-Fahrzeuge werden nicht ausreichen, damit sich eine Tankstellen-Infrastruktur zu E85 bilden wird! Damit die Kausalkette geschlossen wird, braucht es eben nicht nur die Mineralölsteuerbefreiung des biogenen Kraftstoffes und viele Dutzend FFVs, nein, es braucht auch ein politisches Signal – als Auslöser!

Da dieses nur zögerlich kommt, startet der Verein Mobil ohne Fossil die Flexi-Fuel-Initiative Deutschland „Ethanol statt Benzin“! Die Initiative ist der Auslöser für den Aufbau einer Tankstelleninfrastruktur! Sie zeigt die Vielzahl der Fahrzeuge auf, welche sich auf deutschen Straßen bewegen.

Denn nur wenn eine ausreichende Dichte an Fahrzeugen vorhanden ist, lohnt es sich für Tankstellenbetreiber den Kraftstoff anzubieten. Damit sich die erwünschte Wirkung (viele Tankstellen) einstellt, muss die Ursache (viele FF-Vehicle) dementsprechend sein!

Mobil ohne Fossil zeigt den vorhandenen Markt durch die Auflistung der Flexi-Fuel-Fahrzeuge auf. Wir tun das, indem wir jede Postleitzahl bewerten, um die Dichte der neuen Straßenverkehrsteilnehmer aufzuzeigen. Betrachtet werden jeweils die ersten beiden Zahlen einer Postleitzahl. Stellt sich eine Zahl von über 10 Fahrzeugen in einem Postleitzahlengebiet ein, vergeben wir eine digitale Ähre, bei über 30 Fahrzeugen sind es zwei Korn-Ähren, bei über 300 bis 1.000 Fahrzeugen werden es drei Ähren sein. Die goldene Ähre erhält diejenige Postleitzahl, die über 1.000 Flexi-Fuel-Fahrzeuge gelistet hat!

Um das Henne-Ei-Problem zu lösen lautet deshalb unser Aufruf:

Machen Sie mit bei der Flexi-Fuel-Initiative Deutschland "Ethanol statt Benzin" und bereichern Sie Ihre Postleitzahl mit einem weiteren Flexi-Fuel. Vielen Dank!

 
Vortrag zur Flexi-Fuel Initiative
 

Download hier als PDF 
 
Partner